Sonntag, 29. Mai 2011

Rustic Tortilla Soup


Dieses Rezept ist mir sofort aufgefallen, als ich letztes Jahr zum ersten Mal durch Jamie Olivers „Jamies Amerika“-Kochbuch blätterte. Heiße Gemüsesuppe mit krossen Tortilla-Chips und kalten Avocado-Würfeln? Ungewöhnlich, definitiv. Aber da ich für solche Experimente ja immer zu haben bin, habe ich direkt alle Zutaten besorgt, mich an den Herd gestellt und - wie immer mit leichten Abwandlungen - alles nachgekocht. Und das Ergebnis war.............. mittelmäßig. Ein netter Eintopf halt, irgendwie. Es hat mich nicht vom Hocker gehauen. Die cremige Avocado war eher ein optisches denn ein geschmackliches Highlight, und auch sonst war alles eher 08/15, wenn auch nicht ganz verkehrt. Ob das eher maue Geschmackserlebnis an meinen Abwandlungen lag? Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Aber gegenteilige Meinungen und anderweitige Nachkoch-Erfahrungen sind natürlich immer sehr erwünscht.

Rustic Tortilla Soup Rezept für 4 Portionen

Zutaten
für die Suppe
Olivenöl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 große Möhren
2 grüne Paprikaschoten
2 gelbe Paprikaschoten
2 große Tomaten
2 frische Lorbeerblätter
2 Würfel Bio-Gemüsebrühe
1 Dose (400 g) gehackte Tomaten
Salz und Pfeffer

für die Dekoration
1 reife Avocado 
1 Bio-Limette
1 frische grüne Chilischote 
Tortilla-Chips nach Belieben

Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch schälen und grob hacken, Gemüse putzen und ebenfalls in grobe Stücke zerteilen.
In einem Topf ungefähr 2 EL Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Das Gemüse darin ca. 10-15 Minuten unter häufigem Rühren dünsten. 
Frische und Dosentomaten zusammen mit den Lorbeerblättern und den Brühwürfeln zu der Suppe geben und mit ca. 750 ml Wasser aufgießen. Aufkochen lassen und dann auf niedriger Stufe so lange köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Das dauert ca. 20 Minuten. 
In der Zwischenzeit die Avocado schälen und in Würfel schneiden. Mit Limettensaft beträufeln, damit sie nicht bräunlich anläuft. In einer Schüssel auf den Tisch stellen, genau so wie die in feine Ringe geschnittene Chilischote. 
Anschließend die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben kann sie natürlich auch ein wenig püriert werden, ich mag das gerne. Wenn alles soweit okay ist, auf die Schalen verteilen und sofort servieren. An den Avocadowürfeln, Chiliringen und Tortillachips kann sich dann jeder selbst direkt am Tisch bedienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen