Käsekuchen-Schokoladen-Muffins (ohne Mehl)

| On
August 07, 2011

Wäh, irgendwie läuft es gerade nicht so rund. Seit ich Freitag zurückgekommen bin, fühle ich mich total müde und kränklich — die Nase läuft, der Kopf schmerzt, der Hals kratzt... und dabei fliege ich Mittwoch schon in den Sommerurlaub. Beruflich habe ich auch gerade eine unentspannte Phase... und als ob das alles nicht reichen würde, mache ich mir auch noch selbst Stress, weil gerade so viele tolle Lebensmittel Hochsaison haben, ich ungefähr 1000 Rezepte probieren möchte — aber einfach nicht hinterherkomme. Und so war ratzfatz die Rhabarbersaison vorbei, der Spargel hatte auch nur ein kurzes Gastspiel in meiner Küche, genau wie die Kirschen, und und und. Das geht einfach alles viel zu schnell, oder? 

Ganz frei von saisonalen Zwängen hingegen sind diese Muffins! Sie schmecken zwar nicht so sündhaft-cremig wie ihre großen Brüder mit Doppelrahm-Frischkäse, Sahne und Butter, sind aber dennoch köstlich, erfrischend-leicht, nicht zu süß und legen sich mit lediglich 150 Kalorien pro Stück auch nicht auf die Bikini-Hüften. 

Definitiv mal einen Versuch wert. Übrigens sind das die Lieblingsmuffins von meinem Freund, der sie gerade deswegen so gerne hat, weil sie nicht so schwer im Magen liegen – davon kann man nämlich auch gerne mal zwei oder drei essen, ohne dass einem übel wird.

Käsekuchen-Schokoladen-Muffins (ohne Mehl)
Rezept für 12 Muffins

Zutaten
175 g Zucker
1 TL Backpulver
2 EL Grieß
35 g Speisestärke 
Mark von 1/2 Vanilleschote
400 g Magerquark
200 g Joghurt—hier ist die Fettstufe prinzipiell egal, ich würde aber 3,5 % empfehlen. Soll ja schon nach irgendwas schmecken. Zu wenig Fett ist auch nicht gesund. ;-)
2 Eier
25 g Butter
2 EL Backkakao
ev. 2 EL Mandeln, gehobelt

Zubereitung 
Den Ofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Butter schmelzen und mit Magerquark, Joghurt und Eiern verrühren. Anschließend Zucker, Grieß, Speisestärke, Backpulver und das Vanillemark zufügen und alles gut miteinander vermischen. 
Ungefähr 1/4 der Mischung abnehmen und mit 2 EL Backkakao verrühren. 

Die helle Mischung in gebutterte oder mit Papierförmchen ausgelegte Muffinmulden füllen. Einen Klecks der Kakao-Mischung sowie ein paar Mandelblättchen obenauf geben und anschließend ca. 25 Minuten backen.

Kommentare on "Käsekuchen-Schokoladen-Muffins (ohne Mehl)"
  1. Mist, das Rezept kommt zu spät. Bei mir gab es gestern eine sehr bikiniunfreundliche Käsekuchen-Schokoladen-Kombi. ;-) Aber dein Rezept merke ich mir für das nächste Mal definitiv vor! Die Muffins sehen nämlich sehr, sehr lecker aus.

    Und ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du bis zu deinem Urlaub wieder fit bist! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Muffins sehr schön und Luxus ist exquisit, ich liebe deine Rezepte Ich mag deutsches Essen, Umarmungen und gute Woche.

    AntwortenLöschen
  3. Bei dem Sommer musste der Bikini bislang sowieso im Schrank bleiben, also immer her mit den Kalorien! :-) Und diese Kalorien hier sehen ganz besonders köstlich aus!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ach, danke euch allen :-)
    Mir geht's schon wieder besser, hoffentlich macht jetzt nur nicht der Fluglotsenstreik mir einen Strich durch die Rechnung!

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Was Du schreibst, kann ich gut nachvollziehen - gerade Rhababer- und Kirsch-Saison sind in diesem Jahr fast unbemerkt an mir uns meiner Küche vorbei gezogen... Hab mir auch eine Zeit lang Stress damit gemacht, inzwischen seh ich es aber etwas entspannter - im Moment ist halt auch bei mir wenig Zeit, da mache (und koche) ich was ich kann und versuch, mich nicht zu sehr unter Druck zu setzen. Und ab und zu muss es ja schließlich auch Zeit für so saisonlose Sachen wie Deine Muffins geben :-) Und ansonsten: Schönen Urlaub Dir!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...