Sonntag, 13. Mai 2012

Kein Süß – aber der 1. Geburtstag (plus Verlosung!)

Kinders, wie die Zeit vergeht. 

Ich weiß noch, wie ich gegen Ende 2010 zum ersten Mal mit einem eigenen Foodblog online ging – allerdings eher halbherzig, und deswegen wurde daraus auch nix. Letzten Mai aber wollte ich es noch einmal wissen und hab' richtig losgelegt. 
Seitdem bin ich stets mit großer Freude bei der Sache und habe tolle Menschen kennenlernen dürfen.
Meine Einstellung zu Lebensmitteln, ihrer Qualität und Herkunft hat sich noch mehr in die Richtung entwickelt, in die es ohnehin schon länger lief: Bei mir wird fast nur noch mit Obst- und Gemüsesorten aus heimischem Anbau gekocht. Klar, der Januar und Februar waren karge Monate im Kochtopf. Aber ich lebe ja noch. Und schlecht gegessen – nö, das habe ich nie. Wenn man sich zurücknimmt, weiß man die saisonalen Genüsse bedeutend mehr zu schätzen. Sag' ich jetzt mal so, ohne es direkt für die halbe Menschheit verallgemeinern zu wollen. Aber für mich (und den sehr verständnisvollen Mann des Hauses, der übrigens für die graphische Gestaltung meiner Maskottchen und Banner zuständig ist) gilt es zu 100%.

Ich bin mittlerweile seit November 2010 Vegetarierin – wow, schon anderthalb Jahre. Und immer noch nicht mangelernährt, na, wo gibt's denn sowas? Ehrlich gesagt: Ich habe zu Beginn nicht gedacht, dass ich so lange problemlos auf Fleisch verzichten würde. Umso mehr fasziniert mich, dass ich es kein bisschen vermisse. Ich wüsste mittlerweile nicht einmal mehr, was ich überhaupt damit anfangen sollte – so sehr bin ich das Kochen „ohne“ gewohnt. 
Aber: Zum Veganer werde ich in der nächsten Zeit wohl nicht, auch wenn ich verstärkt auf pflanzliche Nahrungsquellen setzen möchte. Viele meiner Rezepte sind schon jetzt relativ leicht veganisierbar, da ich kaum noch Kuhmilch oder typische Produkte zum „verfeinern“ (z. B. Frischkäse, Sahne etc.) benutze. Ich hoffe, zukünftig noch mehr vegane Rezepte vorstellen zu können.

Soviel zu mir. Aber lassen wir doch Zahlen sprechen:
Mittlerweile verfolgen den Blog 121 Leser über Google Friend Connect, 106 über bloglovin' und 53 über meine Facebook-Seite (aber die ist ja auch erst gut einen Monat alt und noch in den Baby-Schuhen...). 
Im Schnitt werden täglich zwischen 350 und 700 Seitenaufrufe verzeichnet, insgesamt sind es bisher unglaubliche 84.324 Seitenaufrufe gewesen. Das beliebteste Rezept: Snickerdoodles mit insgesamt 2.085 Seitenaufrufen. Zum Vergleich: Dahinter liegen mit groooßem Abstand die Double Chocolate Cheesecake Muffins mit 826 und die Lemon Meltaways mit 760 Seitenaufrufen. (Wer eine Erklärung für das mysteriöse Snickerdoodle-Vielklick-Phänomen hat, bitte melden!)

Bisher habe ich 103 Rezepte veröffentlicht. Das ist nicht besonders viel im Gegensatz zu dem, was andere Foodblogs so produzieren. Aber ich habe mich schon relativ schnell gegen Quantität und für Qualität entschieden. Damit will ich natürlich nicht sagen, dass Blogger mit einer höheren Post-Frequenz nur Mist fabrizieren – aber bei mir wäre es so. Und da ich euch nix unterjubeln will, was mir selbst nur mittelmäßig schmeckt, müsst ihr euch auch in Zukunft mit 1-2 Posts pro Woche begnügen. 


Ich halte ja nicht sooo unendlich viel von Gewinnspielen, aber ein Geburtstag ist ja immer ein schöner Tag und aus diesem Grund bin ich in Geberlaune.
Deswegen verlose ich ein kleines Päckchen mit einer kleinen Auswahl an selbstgemachten Schleckereien: Schoko-Crossies mit Fleur de Sel, Rhabarber-Chutney (ganz frisch gekocht), Holunderbeer-Gelee und... SNICKERDOODLES! Ich dachte mir, wenn das schon das beliebteste Rezept von allen ist, müssen die einfach mit ins Päckchen, alles andere wäre doch vollkommen bescheuert! 
Aber das wird nicht alles sein, was den Gewinner erwartet. ;)

Ohne Regeln geht so etwas aber leider nicht. Da jeder Leser die gleichen Chancen haben soll, versuche ich, es möglichst fair zu gestalten.
Also: Kommentiert unter diesem Post oder auf meiner Facebookseite. In dem Kommentar solltet ihr mir erzählen, warum ihr meinen Blog überhaupt lest, was gut und was weniger gut ist oder sonstwie euren Senf abgeben. Ich mag Senf. Falls ihr anonym kommentieren wollt, müsst ihr euren Vornamen, den ersten Buchstaben eures Nachnamens und euren Wohnort angeben. 
Das könnt ihr ab sofort tun – das Gewinnspiel läuft ab sofort bis zum nächsten Donnerstag, 17. Mai 2012, 23.59 Uhr. Den Gewinner lose ich per Zufallsgenerator aus und gebe ihn dann natürlich auf dem Blog bekannt. 

Alles Liebe und einen schönen Muttertag wünsche ich euch
Christina
xxx

Kommentare:

  1. Dann beginne ich mit dem Chor:
    Joyuex Anniversaire, Joyeux Anniversaire...! Alles Gute zum Bloggeburtstag, liebe Christina!

    *Mettre son grain de sel* heißt seinen Senf dazugeben, daher fühle ich mich doppelt berufen, etwas zu schreiben - neben diesen superben Schleckerei-Aussichten.

    Bon, ich mag deine Fotos und ich mag deinen Schreibstil, c'est ca. Daher besuche ich dich regelmäßig. Unter den Youngsters - jetzt habe ich dich verjüngt, stimmts? - bist du einer meiner Lieblinge.

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch liebe Christina, zum Bloggeburtstag.
    Ich bin auf deinen Blog erst vor kurzem durch die Hüttenhilfe gestossen, finde deine Bilder aber soo wunderschön.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christina :)
    Herzlichen Glückwunsch! Ich mag deinen Blog total gerne. Du hast immer wundervolle Ideen und gestaltest alles so liebevoll. Außerdem machst du wirklich gute Fotos. Negatives kann ich gerade nicht finden :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Herzlich Glückwunsch zum Einjährigen.

    Ich lese noch gar nicht so lange mit, bin aber o angetan, daß Du unbedingt in meine Bloglovin-Liste musstest. Besonders toll finde ich den Rhabarberketchup, der heute noch nachgekocht wird, als Geschenk für meinen Dad, Zu m geburtstag für einen großen Grillfan genau das Richtige.
    Mach weiter so, ich mag hier sehr gerne sein und die Fotos gefallen mir, sehr.
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Erstmal Happy Birthday! :)

    Bis zu meinem ersten (Food)Bloggeburtstag ist es noch eine Weile hin..... Als ich anfing meine Kocherei auch zu verbloggen, habe ich mich natürlich ein wenig umgesehen, was es sonst noch so für Blogs zum Thema gibt und da war deiner einer der ersten, die ich regelmäßig gelesen habe. Und hier habe ich auch zum ersten Mal an einem Blogevent teilgenommen (vegetarische Wintergemüsegerichte). ;)

    Dass ich hier so gerne lese, hat zum einem sicherlich viel damit zu tun, dass ich selber Vegetarierin bin (übrigens schon seit meiner Geburt - und ich lebe auch immer noch) und zum anderen mag ich die Auswahl der Rezepte sehr gerne: Es gibt mal was völlig verrückt Neues oder Ausgefallenes, aber auch Gerichte, die man mal eben so fix am Abend nachkochen kann. Diese Mischung mag ich sehr gerne.

    Mit einem lieben Gruß und feier' schön,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Bloggeburtstag ;o)

    warum Ich deinen Blog lese ?
    Wieso nicht ;o)
    Schöner Blog, tolle Beiträge ... mega,leckere Rezepte, die man gerne nachmacht.

    Werde mich heute an deinem Hammer ~ Ketchup versuchen ,)

    ....()' " () Megaliebe
    .("( 'o' , ) Grüsse
    .(")(")(,,) zum
    ,(¯`♥´¯) Muttertag
    .`•.¸.•´(¯`♥´¯)...

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christina,

    na dann alles Gute zum Bloggeburtstag!
    Das Sknickerdoodels-Mysterium kann ich nicht erklären. Bei mir in der Statikstik gibt es aber ein ähnliches Phänomen, mein Karottenkuchen liegt mit 11.476 Seitenaufrufen weit vor dem veganen Flammkuchen mit 1.036 Seitenaufrufen. Irre!
    Aber genug gerätselt.

    Ich mag deinen Blog so gerne...
    ... wegen der tollen Rezepte! Ich bin ja auch Vegetarierin und immer auf der Suche nach kreativen fleischlosen Rezepten.
    ... wegen der wunderschönen Bilder!
    ... weil ich deine Einstellung, was saisonales und regionales Obst und Gemüse angeht, teile. Was bringen mir Rezepte von den tollsten Gerichten, wenn mitten im Winter Tomaten, Erdbeeren, usw. verarbeitet werden? Natürlich kann ich diese Rezepte speichern und warten, bis saison ist. Aber wenn ich bei dir reinschaue und mir das Wasser im Mind zusammenläuft, dann kann ich aufspringen, zum Markt rennen und mich an den Herd stellen. Das ist toll!
    ... außerdem werd ich dir auf ewig dankbar sein, dass du mich mit deinem Herbstgratin von roter Beete überzeugen konntest. Inzwischen bin ich ein großer Fan dieser wunderbaren Knolle!

    Dann noch eine schöne Geburtstagsfeier! ;-)

    Liebe Grüße
    deine Gourmande

    AntwortenLöschen
  8. hallo und happy birthday :)

    ich lese deinen blog so unheimlich gerne, weil du so viel liebe ins detail steckst, inspirierst und vielseitig bist/ kochst/ bloggst :) ein guter koch-blog ist einfach umheimlich viel wert! mir läuft jedes mal das wasser im mund zusammen, wenn ich wieder deinen blog durchstöbere!! hör bloß nicht auf damit!!! :)

    LG, M.

    AntwortenLöschen
  9. hallo christina,
    auch von mir alles gute zum einjährigen :)
    beim bloggen geht die zeit so wahnsinnig schnell rum..
    was mir neben den vielen tollen rezepten und bildern natürlich am meisten gefällt ist, dass dein blog vegetarisch ist :)
    ich hoffe du machst im nächsten jahr genauso weiter. ich freue mich schon auf tolle rezeptideen und ansprechend fotografiertes essen!

    lg
    the vegetarian diaries

    AntwortenLöschen
  10. Hallo und herzlichen Glückwunsch zum ersten Bloggeburtstag!
    Seit einigen Wochen bin ich Leser deines Blogs. Vor allem wegen der tollen Rezepte - ich ernähre mich seit ein paar Monaten selbst vegetarisch und freue mich immer über neue und vor allem bereits "erprobte" Rezepte.
    Mach weiter so!!!
    Liebe Grüße
    Kundalina

    AntwortenLöschen
  11. Happy Blog-Börsdäi, liebe Christina! Schon ein Jahr! Kinder, wie die Zeit vergeht. Ich lese deinen Blog quasi von Anfang an mit und muss sagen, du hast dich da echt profimäßig weiterentwickelt. Hut ab! :-))
    Und warum ich es lese? Weil du immer so leckere vegetarische Rezepte hast. Da hab ich doch schon die ein oder andere Inspiratin bekommen. Zwar bin ich ein Fleischesser, aber bei weitem nicht jeden Tag.
    So, und nun feier ordentlich... *g*

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christina, hier ein herzlicher Glückwunsch-Gruß von einer anderen Christina. Ich habe in meinem Browser immer viele Blogs gespeichert, bei denen ich regelmäßig vorbeischaue. Viele entferne ich nach einiger Zeit wieder, weil ich dann merke, dass die dann dann doch nicht so mein Fall sind. Bei feinesGemüse ist das anders. Die Snickerdoodles habe ich übrigens auch ausprobiert, die sind hier so super angekommen.
    Liebe Grüße und Happy Birthday!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christina,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zumm einjährigen! Das darf wirklich gefeiert werden! Ich kenne dich ja aus dem Hausgemacht-Forum und war schon oft begeistert, was du so kochst und bin von daher auch schon oft auf deiner Seite gelandet und der absolute Brüller waren ja wie schon gesagt, die Rosmarin-Oliven-Cracker! Der Rhabarberketchup steht auch diese Woche auf meiner Liste, wenn morgen wieder die Gemüsekiste eintrudelt.....ich mag deine Kreativität und deine Schreibweise, dein Layout ist auch sehr hübsch!

    Das mit den Snickerdoodles...mmmmh..das ist durchaus misteriös - allerdings mußte ich echt grinsen, als ich das jetzt gelesen habe mit den meisten Aufrufen.....ich habe diese wunderbaren Kekse ja auch im vergangenen Jahr nachgebacken und sie sind wirklich köstlich....und ich bin viel auf diese Köstlichkeiten angesprochen worden und alle waren vor allem vom Namen so begeistert - evtl. waren da auch schon ein paar dabei, die diese dann gegoogelt haben.....gut, das erklärt natürlich nicht die massive Zahl an Aufrufen, aber nur soviel zu dem Thema, dass diese Kekslein doch durchaus Aufsehen erregen können!

    Auf ein weiteres spannendes und leckeres Jahr! :o)
    Liebe Grüße,

    Keksi

    AntwortenLöschen
  14. LIEBSTE CHRISTINA,

    ich wünsch dir alles Gute zum Muttertag. Immerhin bist du ja quasi Blogmutter.

    Ich bin auf deinen Blog gekommen, weil ich dein größter Fan bin und dich seit Jahren stalke. Ich bin zwar kein Vegetarier, aber ich koche sehr sehr gerne vegetarisch. Erstens ist es günstiger (es gibt nichts schlimmeres als billiges Fleisch. Ethisch wie geschmacklich) und zweitens schmeckt es toll und macht Spaß. Und auf deinem Blog entdecke ich immer wieder schöne Rezepte, die ich total ansprechend finde. Dummerweise bin ich hier in Wien kochtechnisch null ausgrüstet und habe jetzt aber schon einen riesigen feines-gemüse-merkzettel, für meine heimische Küche. Außerdem steh ich total auf das Design (Kompliment an den jungen Mann in deiner Wohnung!). Die Postingfrequenz finde ich übrigens super. Ich mag es nicht, wenn ich am Tag mit 323 Posts bombadiert werde und mit der Reizüberflutung kämpfen muss. Gute Philosophie also!
    Was mir nicht gefällt ist, dass du mein Pfannkuchenrezept noch nicht nachgemacht hast. Das kann man auch super mit Dinkelmehl machen. Das kränkt mich schon SEHR! Ansonsten fänd ichs super, wenn du Tipps geben könntest, wo du manche Sachen gekauft hast. Was ist zum Beispiel Guarkernmehl und woher bekommt man das? Klar, Google hat mir geholfen, aber ... ach, ich komm einfach vom Land, da kennt man so exotischen Kram nicht! :D Falls es ne Möglichkeit gibt, die Facebookchronik mit den alten Rezepten noch nachzufüllen, wär das natürlich auch ganz super (wenn man z.B. ein älteres Rezept teilen möchte, wärs doch cool, wenn man die Leute gleich auf die FB-Seite leiten würde und die dann, was ja wiederum in deinem Interesse läge, die Seite liken können, ohne dafür wieder von Blogger zurück zu FB gehen müssten).

    Jedenfalls find ich deinen Blog äußerst entzückend und lese ihn wirklich extrem gern. Mach weiter so und werde zur Foodblogkönigin! :D

    Mit den schönsten Grüßen aus Wien,
    David

    AntwortenLöschen
  15. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!

    Warum ich Deinen Blog lese? Ich mag einfach alles an Deinem Blog: Die leckeren Rezepte, wie Du schreibst, das Design und die unglaublich schönen Fotos! :) Hoffentlich macht Du noch gaaaanz lange so weiter!

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  16. happy feines gemüse day!
    hallo christina, ich bin erst freitag abend über deinen blog gestolpert, am rhabarber tomaten ketchup hängengeblieben und hab mich dann einmal quer durchgelesen. ich mag deine art zu schreiben, die tollen bilder & natürlich die rezepte. der ketchup ist der knaller, ich liebäugel gerade mit den bärlauch cantuccini & freu mich jetzt schon riesig auf die kürbis saison. da ich mich seit anfang 2011 fleischlos ernähre und mittlerweile kaum noch tierische erzeugnisse verwende, fühl ich mich hier wie im schlaraffenland!
    ich freu mich auf jeden fall auf´s kommende jahr!
    lieben gruß,
    nike

    AntwortenLöschen
  17. Sabrina W. KärntenMontag, Mai 14, 2012

    Hallo!
    Ich beobachte immer wieder deine tollen und leckeren Rezepte,... usw!
    Was mir an deinem Blog gefällt,... hmmm dass ich am liebsten sofort mit dem Laptom in die Küche gehen und loslegen will!
    Du schreibst sehr vielseitige Speißen, Nachspeißen, Geschenksideen!
    Mach weiter so,...
    und um so mehr würde ich mich freuen auch mal deine Köstlichkeiten zu probieren,..
    "fleur de sel...rhabarber.... holunder" sorry,.. muss aufhören,... muss in die Küche ;-)
    GLG
    Sabrina W. aus Kärnten in Österreich

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin Anfang des Jahres über eine Blogroll über die Karotten-Oliven-Creme gestolpert und Du dafür direkt in meine Linkliste. Ich mag Deine Schreibe, Deine Fotos und daß Du Senf magst :)
    In diesem Sinne auf viele weitere leckere Posts

    AntwortenLöschen
  19. Hi Christina, ich bin erst heut auf deinen Blog gestossen, aber ich find bisher alles wundervoll was ich so seh und les.

    Auf jeden Fall erstmal alles Liebe zu Geburtstag und mach weiter so!

    Warum ich weiterlesen werd? Du schreibst wie ich es gern lese, es ist ein toller Stil und die Bilder sind so ansprechend, dass einem sofort das Wasser im Mund zusammenläuft (zumindest wenns es um Essens-Dinge geht) - und ganz viel wurd schon zum Nachmachen notiert!!

    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
  20. Hei! Ich habe deinen Blog erst jetzt gefunden, Fee (von Fee ist ist mein Name) hatte dein Rhabarber-Tomaten-Ketchup angepriesen und dann musste ich doch mal draufklicken! Herzlichen Glückwunsch zum 1jährigen! - ich werde mich jetzt noch ein bisschen umschauen :D. Den Ketchup werde ich auf jeden Fall ausprobieren und ich finde es ürbigens super, dass du einzelne Zutatenkategorien hast! Rote Beete Marmelade klingt auch super.. nam nam.

    Liebste Grüße,
    Tintin

    Btw. finnischer Senf ist lecker ;). Höhö ^^.

    AntwortenLöschen
  21. Herzlichen Glückwunsch! Nachträglich.
    Ich mag - und das ohne noch in die Verlosung zu kommen, daher absolut ehrlich - deinen Blog sehr gern, mag vorallem die Weise wie du schreibst und deine Fotos sind in der Regel sehr geil. Außerdem stimmen wir geschmacklich ganz gut überein - okay, Matcha? Lavendel? - und daher treibe ich mich gern bei dir hier herum. Leckere Rezepte. Also, keep 'em coming.

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Christina,

    oh nein, ich bin zu spät, ich hab die Chance verpasst, eventuell ein paar von Dir produzierte Leckereien probieren zu dürfen :-( Aber dennoch: Alles, alles Gute zum Geburtstag Deines Blogs! Er ist für mich eine zentrale Anlaufstelle für Rezepte, die einfach das gewisse Etwas haben. Ich finde es toll, dass Du so auf saisonale und regionale Zutaten achtest (das versuche ich auch, bin da aber leider nicht immer so konsequent wie ich es mir wünschen würde) und spannende vegetarische Rezepte postest. Ich bin zwar keine Vegetarierin, versuche aber möglichst oft auf Fleisch zu verzichten und finde bei Dir immer neue Inspirationen.

    Ach, und ich hab damals auch die Snickerdoodles nachgebacken: Die waren sooo köstlich!!!

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen