Vegane Bärlauch-Tofu-Creme

| On
Mai 01, 2013

Die Creme basiert auf Paules Tofu-Kräuter-Aufstrich, den ich schon damals, als sie das Rezept im Herbst 2012 veröffentlichte, ganz fix nachgemacht hatte – und der dann sofort zu meinem Standard-Dip avanciert ist.

Ich bin zwar no way vegan, aber – ganz ehrlich – kein Pendant aus Milchprodukten kann hier mithalten: Insofern man halbfesten Tofu verwendet (auf keinen Fall den aus dem Aldi-Vakuumpack, der ist zu fest und wird bröckelig), erhält man eine sooooSOSO samtigzarte Creme, die jedes Pendant aus Quark und Sahne in den Schatten stellt. Hinzu kommt, dass der Tofu einfach zusammen mit den Kräutern pürieret werden kann und das Endergebnis so besonders hübsch und farbintensiv aussieht. Schon mal versucht, Quark mit einem Mixstab zu bearbeiten? – You better don't...

Standardmäßig und ob meiner Petersiliensucht bereite ich die Creme meistens nur damit zu. Weil ich aber ja einen Bärlauchüberschuss zu verarbeiten hatte, habe ich es einfach mal damit versucht. Klappt natürlich auch und schmeckt ebenfalls überzeugend. Vor allem auf frischem Bauernbrot oder mit Gemüsesticks.


Vegane Bärlauch-Tofu-Creme
für viel davon

Zutaten
200 g halbfester Tofu
3 EL Zitronensaft
3-4 EL Olivenöl, eher sanft
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Bärlauch, Menge nach Belieben
optional: Knoblauch

Zubereitung
Tofu in Würfel schneiden. Zusammen mit Zitronensaft, Öl, Salz, Pfeffer und Bärlauch in einen Behälter füllen und mit dem Mixstab ordentlich durchpürieren. Einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, abschmecken und servieren.
Hält sich – theoretisch – ca. 3 bis 4 Tage. Verschwindet aber wie durch Zauberhand meist schneller.

Quelle
Paules Kitchen
Kommentare on "Vegane Bärlauch-Tofu-Creme"
  1. Hallo Christina,

    welch wunderbare Alternative! Ich hatte grad zufällig noch etwas Bärlauch da und hab's sofort ausprobiert. Ganz, ganz toll. Danke fürs Verlinken.

    Herzliche Grüsse,
    Paule

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...