Dienstag, 10. April 2012

Bärlauch-Cantuccini


Meine lieben Leser,
ich wühle mich nur kurz durch den von mir selbst produzierten Berg feucht-klebriger Taschentücher, um mich zu melden. Leider hat es mich über Ostern derartig erwischt, dass ich seit Sonntag die Couch hüten und langsam vor mich hin vegetieren muss. Ich hatte leider keine schönen, verfressenen Feiertage im Familienkreis. Nur Salbeitee, eine Wolldecke und meine liebste Plüschente leisteten mir Gesellschaft. 
Naja, und diese Cantuccini, die ich noch kurz meiner gesundheitlichen Niederlage zusammengebastelt habe. Ursprünglich stammt das Rezept von Karin, und weil schon die süßen Cantuccini toll sind, konnten ihre fix zubereiteten herzhaften Geschwister ja nur genial sein. Schön knusprig, knofeliger Bärlauch und süße Mandeln – perfekt zu einem Gläschen Wein. Oder Altbier. Oder einfach so.


Bärlauch-Cantuccini
Rezept 

Zutaten
250 g Dinkelmehl 
1 TL Backpulver
3 Eier
3 EL Bärlauchpesto 
100 g ganze Mandeln

Zubereitung
Alle Zutaten zu einem festen Teig verkneten, zu einer Rolle formen, in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten kühl stellen.

Backofen auf 150° (Umluft) vorheizen. Teigrolle auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech 25 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen. Anschließend in cantuccini-dicke Scheiben schneiden und wieder auf das Backblech legen – bei mir weiterhin als Rolle, war das eigentlich richtig so? – und bei 100° weitere 30-45 Minuten fertig backen.