Sonntag, 9. März 2014

{Give Away} und Shopvorstellung: SAY HALLO von Tree of Tea

Es gibt Dinge, die einem als Blogger leid tun, wenn auch vielleicht unnötig. Ein tolles Testprodukt zu erhalten, begeistert zu sein, sich schwören, seinen Lesern davon sobald wie möglich zu berichten – und es dann einfach sechs Monate zu verpennen, das macht einen (i. e. mich) nicht stolz.
Dennoch ist es so passiert: Letztes Jahr im August habe ich die liebe Anfrage von Tree of Tea bekommen, ob ich mich mal durchs Sortiment testen möchte. Ich, eher von der Fraktion Tee als Kaffee (ich kann Kaffee immer weniger leiden, ehrlich) dachte mir: Kann man mal machen – und hielt ein paar Tage später das Paket in meinen Händen.

Tree of Tea ist ein Onlineshop, der zur MyMüsli GmbH gehört; im Angebot sind wenige Teesorten – insgesamt 8 – , alle aus biologischem Anbau und ausgewählten Pflückungen, wunderhübsch anzusehen, von innen wie von außen. Selbstverständlich wird auch das passende Zubehör angeboten, z. B. Wasserfilter, Teekannen, Zucker, außerdem nette Geschenkboxen und Informationen über Anbaugebiete und Firmenphilosophie (wichtig!). Insgesamt kann man das Angebot durchaus als reduziert bezeichnen, was aber nicht negativ gemeint ist: Man beschränkt sich dort eben auf wesentliche, das hochwertige.


Ich trinke gerne und viel Tee, mag aromatisierte Sorten aber überhaupt nicht. Und kriege Gänsehaut, wenn ich in den Regalen der Super- und Drogeriemärkte „Marzipan-Bratapfel“-, „Caipirinha“- oder „Käsekuchen“-Tees finde. Kein Witz jetzt, es schüttelt mich regelrecht. Was in meinem Teeregal steht? Earl Grey, Sencha, Pfefferminz, Fenchel-Anis-Kümmel, Chai, Brennnessel – naja, und außerdem einige Hustensorten, sowie verschiedene, natürliche Kräuterteemischungen. Ihr seht, ich bin auch dort eher Purist. Insofern hatte Tree of Tea schon halb gewonnen. Musste nur noch die Qualität überzeugen.

Mein persönlicher Lieblingstee ist Earl Grey: Seit bestimmt 4 oder 5 Jahren trinke ich jeden Morgen zum Frühstück ein bis zwei Tassen, und wenn die Zeit es zulässt, auch gerne nachmittags. (Aber nie ohne Milch.) Der Mann konnte dafür den Grünen Tee besser begutachten, hat er doch vor vielen Jahren der gezuckerten Kaffeeplörre, die er dauernd trank, abgeschworen und sich seitdem auf den Genuss von Grüntee spezialisiert. Dabei schwört er auf seine eigene Bio-Lieblingssorte, den Sencha von Alnatura, wohingegen die konventionellen Grüntees von Meßmer, Teekanne und wie sie alle heißen für ihn nix taugen.


Tja, was soll ich sagen? Wir sind hin und weg.
Der Earl wird bei Tree of Tea zu einer MISS GREY, die mit Rosenblüten, Zitronenstückchen, roten Korn- und Ringelblumen nicht nur geschmacklich zur Schönheitskönigin wird. Blumig und zitronig – bzw. bergamottig –, einfach rund, ausgewogen, nicht zu herb, nicht zu schwach. Ein absolutes Highlight.Ähnlich geht es dem Mann mit MANDARIN SPRING (Grüntee): Es ist auch sein Favorit, authentisch, aromatisch-grasig und von einer „sehr facettenreichen Textur“ (Zitat Mann. Wie ihr hört, da spricht ein wahrer Gourmet.). Auch SUN OF HEAVEN (Grüner Tee Sencha Mango) kann was, den mag sogar ich: Ein sehr natürlicher Mango-Einschlag, fernab von den fürchterlichen Exotik-Tees im Supermarkt. Wir trinken diesen Tee gerne mal zwischendurch, gut gekühlt, als netten Ersatz zu Mineralwasser. 
Ich fasse zusammen: Wir beide lieben die Tees von Tree of Tea heiß und innig. So sehr, dass wir nur zu besonderen Anlässen ein Tässchen davon aufgießen, den Tee sogar mehrmals verwenden, um ihn nicht zu vergeuden. … und das muss ja schon was heißen. 

Ha, und wer darf Tree of Tea testen? Ihr!
Ich verlose die Geschenkbox SAY HELLO. Einfach so, weil es Frühling wird, die Sonne scheint und ich noch diesen Monat Geburtstag habe. 


Und so geht's:

× Hinterlasse hier einfach einen Kommentar (bis zum 26.03.) und verrate mir deine liebste Teesorte. 
× Vergiss dabei nicht, deine korrekte E-Mail-Adresse anzugeben, ich muss dich schließlich erreichen.
× Wer das passende Posting auf Facebook teilt, landet zwei Mal im Lostopf. 
× Die Gewinner/innen werden per Zufallsgenerator ausgewählt und per Mail benachrichtigt.
× Teilnahme ab 18. 
× Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen (wäre ja noch schöner!). 
× Auch der Rechtsweg ist natürlich – wie immer – ausgeschlossen.

Hinweis: Ich habe den Tee von Tree of Tea  kosten- und bedingungslos testen dürfen, und die Teebox wurde mir zum Zweck der Verlosung ebenfalls kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dennoch spiegelt der Beitrag allein meine Meinung wider, die nach wie vor von keinem Unternehmen und für kein Geld käuflich ist.