Samstag, 20. Dezember 2014

Grünkohl-Kokoswasser-Smoothie {+ Gewinnspiel mit ZICO}


„Bääääääh. 
GRÜÜÜÜNKOHL.
ICH HASSE GRÜNKOHL. 
Und das tut sie in den Mixer? Mit Kokoswasser? Bäääääääh.“

Yep, exactly. Und ihr solltet es mir nachtun. 
Ich wette, ihr – meine LeserInnen – seid mir nicht so unähnlich. Und deswegen bin ich sicher, dass zur Zeit täglich der eine oder andere Keks den Weg von bunt dekorierten Tellern in euren Mund findet, hier und da ein Glühweinchen getrunken wird – nicht zu vergessen das tägliche Stück Schokolade aus dem Adventskalender. Ich zumindest verdoppele meinen Zuckerkonsum im Dezember ganz locker, und merke es sofort. Vor lauter Jahresabschlussarbeiten, -berichten, -feiern, -zusammenkommen fällt zudem die Zeit für Sport flach – upsi, doofe Kombination. Die Hose spannt, die Haut beschwert sich, der Kopf ist müde und träge.An sich: Kein Grund zur Panik, wir haben schließlich Weihnachten. Aber ich habe ehrlich gesagt schon jetzt, noch vor Weihnachten, die Schnauze voll von Kloß und Gans (wortwörtlich gemeint).Und deswegen mixe ich jetzt einen sommerlichen Smoothie mit winterlichem Gemüse. Das klappt und schmeckt ganz wunderbar, erfrischt und klärt und gibt Power für die letzten zwei Dezemberwochen!

Grünkohl-Kokoswasser-Smoothie
Rezept für 2 große Portionen 

Zutaten
2 handvoll Grünkohl, gewaschen und klein geschnitten
400 ml Kokoswasser, z. B. von Zico
1 Mandarine, geschält
1 Apfel, in Würfel geschnitten
1 Messerspitze Matcha
1 Spritzer Zitrone
2 Eiswürfel
ev. Wasser
ev. 1 EL Reissirup zum nachsüßen

Zubereitung
As easy as it gets: Alles zusammen in euren Standmixer werfen und ordentlich durchpürieren.
Sofort servieren und die unbändige Kraft des Winter-Smoothies spüren ;-)

––––––––––––––––

Wichtigstes Baukasten-Element meiner Grünen Smoothies: Kokoswasser!
Von den einen gehasst, von anderen innigst geliebt. Ich gehöre zur zweiten Fraktion, kam aber über nur über Umwege dazu. Meine erste Erfahrung mit Kokoswasser machte ich mit einem Trinkpäckchen von Alnatura, und ganz ehrlich, es war nicht gut, dafür aber besonders teuer.


Vergangenen Sommer in den USA dann: Ein visueller Kokoswasser-Overkill – die Regale der Supermärkte waren vollgestopft, alle Marken, alle Sorten, alle Preisklassen. Zuerst belächelte ich die hype-verrückten Amis, dann sah ich genauer hin, dann wurde ich neugierig, dann kaufte ich selbst. Und zwar die Sorte Chocolate von Zico
Es sollte nicht bei diesem einen Fläschchen bleiben; für den Rest meines Urlaubs gönnte ich mir täglich ein kleines Fläschchen Kokos-Kakao. Zurück in Deutschland machte ich mich auf die Suche, wurde jedoch ernüchtert: Zwar gibt es Zico auch in den hiesigen Supermärkten, allerdings ohne Schokolade, dafür in Natural und Mango. „Was soll's?“, dachte die nostalgiegeplagte Christina, langte zu – und fand das Kokoswasser doch nicht mehr so doof. Nun bin ich offiziell süchtig, dabei aber wählerisch. Kokoswasser schmeckt von Marke zu Marke sehr unterschiedlich. Ich habe weiterhin ein paar andere getestet, mal konventionell, mal bio, zwischen bäh und okay war alles dabei. Fan war, bin und bleibe ich von Zico.

Wisst ihr eigentlich, was Kokoswasser ist? 
Kokoswasser ist die klare Flüssigkeit, die innerhalb der noch unreifen Nüsse gebildet wird – nicht zu verwechseln mit der allseits bekannten Kokosmilch, die aus dem Fruchtfleisch hergestellt wird. Ich finde toll, dass es so kalorienarm ist und mild-süßlich schmeckt (wobei die Nuancen sehr verschieden sind). Top für Sportler: Es ist natürlich isotonisch und hat 'ne Menge Kalium – dafür aber kein Fett oder zugesetzten Zucker.


Ich freue mich riesig darüber, dass Zico mir 24 Flaschen Kokoswasser zur Verfügung stellt, die ich an eine/n Glückliche/n von euch verlosen darf – damit könnt ihr dann voller Schwung ins Jahr 2015 starten. Dazu sollt ihr mir einfach verraten, was ihr euch für das Jahr 2015 vorgenommen habt! Ich persönlich möchte mein Lauftraining wieder aufleben lassen und mindestens 5 x 10 Kilometer laufen, weniger Zucker essen, mehr reisen und natürlich 5 Kilo abnehmen, aber das will ich ja jedes Jahr. ;-)

Der Teilnehmer muss das 18. Lebensjahr vollendet oder das Einverständnis des Erziehungsberechtigten haben. Der Versand kann nur innerhalb Deutschlands erfolgen. Der Gewinner wird via Zufallsgenerator ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Nach Beendigung wird der Gewinner per E-Mail informiert. Der Versand der Flaschen erfolgt direkt von ZICO, die zu diesem Zweck eure Adresse benötigen. Anonyme Kommentare ohne Kontaktmöglichkeit werden nicht berücksichtigt. Das Gewinnspiel läuft bis zum 27. Dezember 2014 um 23.59 Uhr.