Red Velvet Cupcakes

| On
März 30, 2014

Ein Red Velvet Cupcake ist für mich der Inbegriff amerikanischer Backkultur: Die krasse Farbe, das irrsinnig süße Frosting… als ich für mein Geburtstagskuchenbuffet das Thema „USA“ festsetzte, waren Red Velvet Cupcakes das erste, was mir in den Sinn kam.

Kein großer Zauber, eigentlich: Ein fluffiger Standardteig – lecker, ohne Frage, der aber einzig und allein durch die rote Farbe so besonders wird. Für diese müsst ihr unbedingt gute Lebensmittelfarbe kaufen – nix von Dr. Oetker oder so, das wird nix. Ich habe rote Gel-Farbe von Wilton verwendet. Diese bekommt ihr teilweise schon im gut sortieren Handel, ich aber musste übers Internet bestellen.
Dann natürlich ein Frosting, zusammengerührt aus einer Lastwagenladung Puderzucker, Butter und Frischkäse. Ich würde es beim nächsten mal anders machen, denn diese leicht knirschige Konsistenz, diese Süße, die einem so richtig in die Zähne zieht – das ist einfach nicht mein Ding. Ich mag meine Häubchen lieber mit ausgeprägtem Frischkäsegeschmack, gerne süß, aber eben nicht zahnwehsüß.

Da es hier aber um die „klassischen“ RVC geht, die mit einem „klassischen“ Frosting verziert werden, sollt ihr trotzdem das Rezept bekommen. Vielleicht macht ihr ja auch mal so einen Themenbuffet, wo authentische Rezepte gefragt sind? Ich fand das eine tolle Sache und werde zukünftig öfter mal nach Themen Geburtstage und andere Feiern ausrichten.
Für das USA-Motto habe ich neben diesen Cupcakes habe ich noch Whole Grain Apple Crumble Muffins, New York Raspberry Cheesecake und Double Chocolate Popcorn Brownies für meine Gäste zubereitet – der Carrot Cake ging leider auf halbem Weg „verschütt“.

Nun ja. Eins ist euch mit diesen Cupcakes auf jeden Fall sicher: Aufmerksamkeit. Und das ist manchmal ja auch ganz schön. Also reißt euch zusammen, beißt voller Lust in die dicke Cremeschicht, macht gute Mine zum süßen Spiel. Ihr könnt danach ja einfach mal mit dem Rad zur Arbeit fahren oder eine Runde um den Block joggen oder so.


Red Velvet Cupcakes
Rezept für 10 – 12 Cupcakes

Zutaten
für die Cupcakes

60 g zimmerwarme Butter
150 g feiner Zucker
1 Ei
10 g Backkakao
1,5 TL rote Backfarbe
Mark von 1 Vanilleschote
120 ml Buttermilch
150 g Mehl
1/2 TL Salz
1/2 TL Natron
1 1/2 TL Weißweinessig

für das Frosting
300 g Puderzucker (ehrlich, kein Witz!)
50 g zimmerwarme Butter
125 g Frischkäse, kalt (Philadelphia funktioniert angeblich am besten, daran habe ich mich gehalten)

Zubereitung
Den Ofen auf 170 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auskleiden.
Mehl mit Salz, Natron und Backkakao verrühren und beiseite stellen.

Butter und Zucker mit dem Mixer fluffig aufschlagen, dann das Ei, das Vanillemark und die Lebensmittelfarbe zufügen und zusammenrühren. Dann die Hälfte der Buttermilch und die Hälfte der Mehlmischung zufügen, wiederholen, Essig dazu und alles ein, zwei Minütchen ordentlich miteinander vermixen.
Den Teig auf die Muffinsförmchen verteilen, in den Ofen schieben und ca. 20 Minuten lang backen (Stäbchenprobe!). Auskühlen lassen, bevor ihr mit dem Frosting anfangt, ist klar, ne?

Für dieses Puderzucker und Butter mixen, bis alles gut vermengt ist. Dann den Frischkäse zugeben und nur so lange miteinander verrühren, bis sich die Zutaten miteinander verbunden haben – ansonsten fabriziert ihr eine süße Pfütze und ihr könnt von vorne anfangen. Aber kein Stress, ist echt easy. Ihr könnt ja auch Sahne aufschlagen ohne Butter zu fabrizieren, dann klappt's auch mit dem Frosting.

Quelle
1 Kommentar on "Red Velvet Cupcakes"

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...