Pasta mit Thymian-Kürbis und karamellisierten Röstzwiebeln 2.0 – {Feines Gemüse meets Die Abendtüte}

| On
November 20, 2014
Heute beantworte ich die Frage, die euch alle brennend interessiert, euch des Nachts nicht schlafen und tagsüber grübeln lässt: Welches ist eigentlich das beliebteste – sprich: meistgeklickte – Rezept auf www.feines-gemuese.com?


Das Rezept stammt noch aus dem Jahr 2012. Erst hat es sich spärlich, normal entwickelt – und dann, irgendwann im letzten Jahr, ging plötzlich der Ansturm los: Über Wochen klickten sich die Leute wie bekloppt auf den Thymian-Kürbis. Das Problem: Ich konnte es nicht tracken, d. h. die Quelle ist mir bis heute unbekannt. Schade eigentlich, aber letztlich ist nur wichtig: Das Rezept hat's verdient. Es ist nicht nur einfach, sondern auch noch schnell und schmeckt richtig schön nach Soulfood. Ich bin immer wieder fasziniert davon, dass sich Kürbis scheinbar einfach mit jedem Gewürz und Begleiter verträgt.

Warum ich das Rezept heute für euch aus der Retorte hole?
Weil ich jüngst eine Mini-Kooperation mit Peter und Susanna von der Abendtüte eingegangen bin. Ihr Düsseldorfer werdet die Abendtüte ja bereits kennen: Ihr sucht euch aus dem Shop der beiden ein Gericht aus, bestellt es und Peter bringt euch höchtspersönlich Zutaten und Rezept nach Hause. Saisonal, regional und meist sogar bio. 
Das kann man gut machen, wenn man zwar gerne kocht, aber keinen Bock auf lange Feierabendschlangen im Supermarkt hegt, permanent soziophob ist oder einfach mal Lust auf was Neues hat. Ich habe die Abendtüte schon vor einem Jahr getestet – den Bericht findet ihr hier – und danach sind wir (schönerweise) immer in Kontakt geblieben.
Und jetzt heißt es also:
Ab sofort könnt ihr also „mein“ Gericht in Peters und Susannas Online-Shop einkaufen. Und das fühlt sich ehrlich gesagt irgendwie ziemlich cool an. Wer nicht in Düsseldorf wohnt, kann's ja selbst nachkochen – in der neuen Version übrigens mit Pasta anstatt mit Spätzle, das könnt ihr ja nach Gusto selbst entscheiden.

Pasta mit Thymian-Kürbis und karamellisierten Röstzwiebeln 2.0
Rezept für 2 Portionen

Zutaten
für den Kürbis
300 g Kürbis, geschält (Muskat, Hokkaido, Butternut ... ) 
1 EL Butter
1 TL Thymian, getrocknet
Salz
Pfeffer

für die Zwiebeln 

200 g Zwiebeln, geschält
2 EL Mehl
1,5 EL Butter
1 TL Zucker
Salz
Pfeffer

für die Pasta
200 g Pasta nach Wahl, bei mir Fussili

Zubereitung
Pasta nach Packungsanweisung kochen und warm halten. 
Für den Kürbis die Butter in einer Pfanne erhitzen. Den Muskatkürbis klein würfeln und bissfest braten, anschließend Thymian zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Abdecken. 
Die Zwiebeln in Ringe schneiden und anschließend in einer Schüssel mit Mehl bestäuben. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe auf mittlerer Stufe langsam braun braten.
Die Zwiebeln dabei immer im Blick haben. Wenn sie von beiden Seiten braun sind, den Zucker über die Ringe streuen und karamellisieren. Dann auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Kommentare on "Pasta mit Thymian-Kürbis und karamellisierten Röstzwiebeln 2.0 – {Feines Gemüse meets Die Abendtüte}"
  1. Ist der Kürbis getauscht worden? Bei den Zutaten steht Hokkaido, auf der Abendtüte-Seite ebenfalls, aber bei deinem alten Rezept und auch in der Anleitung wird Muskat erwähnt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, danke für deine Aufmerksamkeit :-)
      Ich schreibe so oft "Hokkaidokürbis"; dass es für mich schon total normal ist. Tatsächlich gehört eigentlich Muskat ans Rezept, aber jeder andere Kürbis passt natürlich auch.

      Löschen
  2. ich glaube das liegt auch einfach zT dran, das kürbis seit letztem jahr "trendy" wird. ich habe mich zB auch erst letztes jahr zum ersten mal an kürbis gewagt, da sucht man dann natürlich nach tollen rezepten. das hier steht jetzt definitiv auch auf meiner nachkochliste ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das Phänomen kenne ich ebenfalls: ein Rezept wird angeklickt wie irre, aber die Quelle ist nicht auszumachen (sprich: Zugriff und Klicks korresponieren nicht). Ist doch irgendwie bizarre, oder? Aischenardig..., aber mir will auch keine Erklärung einfallen. Zumal mein meistgeklicktes auch kein so attraktives wie das deine ist - das nun direkt auf die Liste rückt! Schönes WE, Christina...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...