Pasta mit Joghurt und Kreuzkümmelöl

| On
Juni 26, 2015
Pasta mit Joghurt und Kreuzkümmelöl

Heute habe ich ein ganz einfaches aber umso genialeres Essen für euch: Pasta mit Joghurt und Kreuzkümmelöl. Ich bin absolut süchtig nach leichten Joghurtsaucen und könnte mich von morgens bis abends so durch den Tag dippen – ob Möhrenschnitze, Baguettescheibchen oder simple Cracker: Eine gute Joghurtsauce geht einfach immer. Mein absoluter Liebling ist diese hier mit Kreuzkümmelöl, ein wenig Knoblauch, Salz und Pfeffer, beworfen mit den Kräutern, die gerade so verfügbar sind.

Interessanterweise stammt das Öl von einem Ex-Nachbar meiner Freundin.
Der macht das nämlich selbst. Der hat eine Ölpresse im Keller. Beziehungsweise mittlerweile woanders, denn seit kurzem ist er in Cottbus ansässig, um dort von Lein- und Olivenöl über Kokos- und Hanföl alles mögliche zu produzieren. Das finde ich toll. Meine Freundin wurde von mir immer sehr um ihren Nachbar beneidet. Ich habe leider nur Nachbarn, die sich von morgens bis abends ankeifen oder die ihre Katzen zu unmöglichen Uhrzeiten übers Parkett jagen lassen. 
Ein Ölpressnachbar wäre eine Wohltat für meine geschundene Seele.

Ich schweife ab.
Das Öl ist wirklich toll – ich hatte eeetwas Gelegenheit, mich durchs Sortiment zu probieren und liebe vor allem das Kokos- und das Kreuzkümmelöl. Vor allem ohne letzteres mag ich nicht sein. Es passt perfekt zu diesem Gericht, das ich bestimmt schon seit 15 Jahren immer mal wieder koche, da es so schön sommerlich und erfrischend ist.
Merkt euch das Rezept auf jeden Fall für die nächsten Tage vor, schließlich soll das Thermometer wieder auf über 30 Grad klettern!

Übrigens: Die Ölfreund-Öle könnt ihr im eigenen Online-Shop bestellen.
Die Empfehlung meinerseits kommt von Herzen und wird nicht entlohnt. ;-)


Pasta mit Joghurt und Kreuzkümmelöl
Rezept für eine Portion

Zutaten
Pasta nach Wunsch (ich nehme ca. 75 g, zur Zeit am liebsten Vollkorn-Muscheln)
100 g Joghurt, mindestens 3,5%
Salz
Pfeffer
frischer Knoblauch, fein gehackt
1 TL Kreuzkümmelöl (gute Olive tut es wohl auch) + zum toppen
ev. frische Kräuter

Zubereitung
Joghurt mit Salz, Pfeffer, Knoblauch Kreuzkümmelöl vermischen und ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Nudeln bissfest kochen. Über einem Sieb abschütten und abtropfen lassen.
Nur zwei Minütchen abkühlen lassen, dann den Joghurt über die Nudeln verteilen und ggf. mit weiterem Öl und Kräutern bestreuen. Sofort genießen – oder eintuppern und mit ins Büro nehmen. So macht sich die ganze Geschichte nämlich auch gut.

Kommentare on "Pasta mit Joghurt und Kreuzkümmelöl "
  1. Oh, das schaut sooo lecker aus! Ich liebe einfache, leckere Gerichte!

    AntwortenLöschen
  2. Noch ein Joghurtsoßenfan! Ich lieb die Dinger auch.
    Neulich: Schafsjoghurt mit Spinat püriert, Hauch Limette, Salz und Pfeffer dazu, Dinkelnudeln kochen - perfekt.
    Sonnige Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...