Montag, 8. Februar 2016

Grüner Smoothie mit Erbsen, Spinat, Avocado (und Chia-Kokos-Gelee)

Grüner Smoothie mit Erbsen, Spinat, Avocado und Chia-Kokos-Gelee

Uff, dieses Jahr komme ich koch-, back- und blogmäßig mal wieder nicht so richtig aus dem Quark. Januar und Februar, ich finde, das sind so richtige Gemütsfeinde. 
Es ist kalt, es ist nass, und jetzt wurde sogar der Rosenmontagszug in Düsseldorf wegen Sturmwarnung abgesagt. Aktuell blitzt und donnert es. Nun, nicht, dass ich einen Besuch geplant hätte, aber so ganz eklig bin ich ja doch nicht, ich gönne den Menschen ihren Spaß, solange ich mich nicht dazu gesellen muss. – Das hört sich an, als wäre ich hedonophobisch, bin ich nicht, meistens, ich finde mein Gemüt sogar äußerst sonnig. 

Wie gesagt, Januar und Februar, not my cup of tea – ab März wird alles besser, dann ist auch Ostern, und man kann so langsam wieder anfangen, kurzärmelige Oberteile zu tragen, Barfuß zu laufen und Fahrrad zu fahren. Auf dem Balkon frühstücken und bergeweise Frühlingsgemüse vom Markt nach Hause schleppen. Aktuell ist unser Balkon nass und schmutzig, und der Markt ein Trauerspiel, dessen Besuch man, würde er was kosten, reklamieren müsste. 
Nun will ich nicht den ganzen Tag eine saure Miene ziehen, deswegen muss hier und da ein optimistischer Akzent gesetzt werden. Ich habe Tulpen gekauft (rote gar), gehe wieder laufen (nach monatelanger Herumsitzerei auf dem Sofa), bin für einen Yoga-Kurs angemeldet (Start Ende Februar) und meide Zeug, das dem Körper schlecht tut (über Wein lässt sich streiten). 
Ab Donnerstag faste ich und verzichte auf Industrie-Zucker. Das ganze geht dann bis Ostern, danach bin ich fröhlich detoxed und außerdem ein Jahr älter – 2016 kann beginnen, sich von seiner Schönwetter-Seite zu zeigen. Mein persönlicher Frühlingsbote ist dieser Grüne Smoothie mit Erbsen und Spinat. Das Rezept stammt aus der aktuellen Slowly Veggie und wurde leicht modifiziert. 

Zitat Mann: "Schmeckt, als würde man in eine Wiese beißen" – das finde ich etwas übertrieben. Er schmeckt, wie ein Grüner Smoothie eben schmeckt, und ich persönlich mag das gern. Besonders gefallen hat mir die Idee mit den Erbsen, vor allem aber die Farben. Mehr Grüne Smoothies? Wie wär's mit diesem Grünen Smoothie mit Grünkohl und Kokoswasser – der passt super zur Saison. Und wer sich generell zum Thema Grüne Smoothies erkundigen wil, und kann sich mal bei Hannah die Infografik zum Thema Grüne Smoothies anschauen. 

Übrigens: Die hübschen Gläser waren ein Weihnachtsgeschenk von Mein Lieblingsglas, und ein bisschen schäme ich mich dafür, mich erst jetzt dafür bedanken zu können. In Mason Ball Jars sieht einfach alles toll oder noch toller aus. Und es gibt mittlerweile sooo viele verschiedene, eines hübscher als das andere. Wenn ich mal groß bin, hätte gerne einen ganzen Schrank davon.


Grüner Smoothie mit Erbsen, Spinat, Avocado (und Chia-Kokos-Gelee)
Rezept für 2 große Gläser

Zutaten
für das Chia-Kokos-Gelee
15 g Chiasamen
100 ml Kokoswasser (oder z. B. Hafer- oder Mandeldrink)

für den Smoothie
100 g Spinat (frisch oder aufgetaut TK)
1/2 Avocado (ca. 60 g)
75 g Erbsen (TK)
125 g Mango 
100 g Gurke
150 ml Wasser

wer mag: Granatapfelkerne zum Toppen

Zubereitung
Chiasamen und Kokoswasser mindestens 15 Minuten, noch besser aber über Nacht quellen lassen.
Für den Smoothie Spinat, Avocadofruchtfleisch, Mango, Erbsen und Gurke im Standmixer pürieren und immer mal wieder etwas Wasser zugeben, bis ein cremiger Shake entsteht – Achtung: Der Smoothie dickt nach!

Anschließend Schichtweise in die Gläser löffeln: Chia-Gelee – Granatapfelkerne – Smoothie – Chia-Gelee – Granatapfelkerne – Smoothie. 

Auch super zum Mitnehmen, wenn ihr verschließbare Gläser habt! 

Inspiration
Slowly Veggie

Kommentare:

  1. ALSOOOOO wenn GRÜNE ERDE sooo lecker ausschaut,,,
    dann kunn des lei guat schmecken;;;;;

    HOB NO AN FEINEN ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt total hübsch aus in den Gläsern!
    Die Idee mit den Erbsen im Smoothie finde ich auch super, da wäre ich nie drauf gekommen. Die bringen dann auch gleich noch eine extra Portion Eiweiß :-)
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Smoothie-Rezept! Vielen Dank dafür!
    Grüne Erbsen habe ich bisher noch nicht im Smoothie verwendet, werde ich aber unbedingt testen!

    Schöne Grüße sendet Dir
    Anne von 27Anfrieda

    AntwortenLöschen