Sonntag, 22. Januar 2017

15-Minuten-Rezept: Spaghetti mit veganer Tex-Mex-Bolognese | {WERBUNG}

NOA-Spaghetti-TexMex-Bolognese


{Werbung} Kohlenhydrate hin, Kohlenhydrate her, Fettabbau, Fettaufbau, Insulin, Gluconeogenese, blaaablabla. Wir haben es alle hundertfach gehört, und es hilft doch alles nix – manchmal braucht man eine anständige Portion Nudeln auf dem Teller. Basta. Weil der Nudeljapp aber ein arg spontaner Besucher ist, komme ich mit der notwendigen Beigabe (Sauce!) regelmäßig in Bredouille. Die Bloggerkampagne „Brauchst Du nicht probieren: Komplizierte Rezepte aus dem Internet. Probier lieber NOAerregte an genau so einem Tag meine Aufmerksamkeit. NOA war mir bis dahin nur am Rande ins Auge gefallen. Pflanzliche Brotaufstriche und einige Hummussorten, been there, done that. Dann habe ich mir die ganze Geschichte etwas näher angeguckt und gecheckt: Vielleicht doch gar nicht so verkehrt – pflanzlich genießen (ja bitte), nicht kompliziert (unbedingt), kein Nachbau tierischer Produkte (yesss!), ohne Gentechnik, Konservierungsstoffe und Aromen (okay, bin dabei).

Vegane bzw. vegetarische Brotaufstriche gibt es mittlerweile ja in Hülle und Fülle. Das ist im ersten Moment natürlich gut und ein Schritt in die richtige Richtung. Wichtig ist aber vor allem, dass wir uns von der Industrie nicht blenden lassen: Schaut, was drin ist. Schaut, ob ihr das wirklich essen wollt. Überlegt, ob ihr das nicht im Zweifel lieber selbst machen könnt und wollt – oder greift zu einer Alternative, bei der die Zutatenliste kurz und verständlich ist. Nicht nur das ist beim Bohne-Paprika-Aufstrich von NOA der Fall, er schmeckt auch noch hervorragend. Viel zu gut, um ihn nur aufs Brot zu schmieren – man kann damit auch noch Gemüse dippen, ihn pur aus der Schale löffeln (für euch getestet) oder im Zweifel von jetzt auf gleich eine Nudelsauce kreieren, womit ich wieder den Bogen zum Beginn dieses Blogposts geschlagen hätte.

Die vegane Tex-Mex-Bolognese ist superschnell gemacht und sooo lecker, dass ich es am nächsten Tag direkt nochmal gekocht habe. Pures, veganes Soulfood!

Spaghetti mit veganer Tex-Mex-Bolognese
Rezept für 2 Portionen

Zutaten
Spaghetti nach Hunger
1 EL Öl
1 mittelgroße Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
150 ml passierte Tomaten
50 g Tomatenmark
100 g Räuchertofu
75 g NOA Brotaufstrich Bohne-Paprika
eventuell Salz und Pfeffer

Zubereitung
Die Pasta nach Packungsanweisung zubereiten; DieSauce ist schnell gemacht – am besten kommen die Nudeln ins Wasser, wenn ihr die passierten Tomaten in die Pfanne gebt.
In einer Pfanne das Öl erhitzen, währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein hacken. Im Öl ca. zwei Minuten anschwitzen und immer wieder rühren. Dann zerbröselten Tofu und Tomatenmark mit in die Pfanne geben und mitrösten. Dann Passata und NOA Brotaufstrich Bohne-Paprika zugeben und unterrühren. Ganz kurz aufkochen, anschließend abschmecken und zu der Pasta servieren.

Dieser Blogbeitrag entstand in Kooperation mit NOA im Rahmen einer Bloggerkampagne zum Thema „Brauchst du nicht probieren: Komplizierte Rezepte aus dem Internet. Probier lieber NOA“, für die ich zwei Rezepte beisteuern werde. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen