Ingwer-Gewürz-Butterplätzchen

| On
Dezember 11, 2016
Butterplaetzchen-Ingwer-Schokolade

Butterplätzchen, ach, allein das Wort lässt die Zunge schnalzen, ein Butterplätzchen könnte auch ein Kosename sein. Mürbe, süß, buttrig (eines meiner liebsten Wort übrigens, dieses „buttrig“) und in diesem Fall eben auch ordentlich würzig. Weil ich sehr viel frischen Ingwer zerhackt und unter den Teig gemischt habe.

Eigentlich wollte ich mich dem Backen dieses Jahr entziehen, zu viel zu tun, und ich habe ja auch schon genügend „erprobte“ Rezepte – zumindest in Bereich Weihnachtsbäckerei reizt mich das Neue irgendwie gar nicht. „Das haben wir schon immer so gemacht!“, eigentlich keiner meiner favorisierten Sätze, außer in der (Vor-)Weihnachtszeit. Während ich mich in den vergangenen Jahren aber wenigstens noch zu den alten Rezepten herabgelassen habe, fühle ich mich dieses Jahr diesbezüglich innerlich tot. (Mehr dazu schreibe ich übrigens bald in meinem Jahresrückblick, aber da das Jahr noch drei Wochen hat, möchte ich keine voreiligen Schlüsse ziehen oder an dieser Stelle zu viel davon verraten.) Nun denn.

Butterplätzchen also, das Wort fing meine Aufmerksamkeit sofort ein, als ich bei Micha darüber stolperte. Auf Michas Rezepte vertraue ich, deswegen stand ich auch nur wenige Minuten später direkt am Herd und habe ihre Schoko-Ingwer-Butter-Plätzchen nachgebacken, mit nur wenigen Abwandlungen – ohne Orange, dafür mit frischem statt kandiertem Ingwer, und einer guten Prise Muskat. So ein köstlicher Teig! So ein feines Ergebnis! Und so schnell gemacht! Beim nächsten Mal direkt mindestens die doppelte Menge! Vielleicht bin ich noch nicht verloren...

Ingwer-Gewürz-Butterplätzchen 
Rezept für ein Blech

Zutaten 
100 g weiche Butter
65 g Roh-Rohrzucker
1 EL Zitronensaft, frisch
30 g frischer Ingwer, fein gehackt
1 gute Prise Muskatnuss
120 g Mehl, 305
20 g Speisestärke
1 Prise Salz
75 g dunkle Kuvertüre

Zubereitung
Butter mit Zucker und Zitronensaft schaumig schlagen. Ingwer, Muskatnuss, Salz sowie das mit der Speisestärke gesiebte Mehl hinzugeben und noch einmal kurz kräftig miteinander verrühren, bis ein (köstlicher) weicher Teig entstanden ist, den ihr fix zu einer Rolle formt, in Klarsichtfolie einschlagt und dann mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank legt.

Danach den Ofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Rolle in dickere Scheiben (ca. 5 mm) schneiden und mit einigem Abstand zueinander auf dem Blech verteilen. In den Ofen schieben und ca. 10 Minuten backen lassen. Ruhig mehrere Stunden, am besten über Nacht abkühlen lassen, bevor ihr sie mit der Schokolade verziert.

Quelle
Grain de Sel 
Kommentare on "Ingwer-Gewürz-Butterplätzchen "
  1. Eine der schönsten Liebeserklärungen ist ja auch von Julia Child: "You are the butter on my bread, and the breath to my life"... <3

    AntwortenLöschen
  2. Tausche Plätzchen-Rezept gegen Friseur-Empfehlung! Ich wollte 1x vor einem Termin DEINEN *Strubbelkopf* haben - und danach auch ;)... siehst ja vorher schon suppi aus!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...